Sonntag, 30. Januar 2011

[Review + Swatches + Dupe] The Balm Lidschatten - All about Alex vs. Sage

Guten Mittag ihr Lieben :-)

Ursprünglich war dieser Post als zwei angelegt, aber dann hat Alverde das neue Sortiment herausgebracht und der Sinn und Zweck eines eigenen "Dupe"-Postes ist erloschen.
Weshalb genau, werdet ihr im folgenden lesen können. Zuerst möchte ich aber mit der ganz normalen Review über "All about Alex" beginnen.


Review zu All about Alex:

Preis und Kaufort:

15,00€ bei Kosmetik4less
15,99€ bei Shades-of-Pink (Derzeit ausverkauft!)
16,00€ in ausgewählten Douglasstores (Online derzeit vergriffen!)

Inhalt: 3,4g

Farbton: Auf den ersten Blick wirkt die Farbe in der süßen Pappverpackung schlicht braun, was ich auf Bildern jedoch nicht einfangen konnte.
Beim Auftrag entfaltet sich dann aber ein wunderschönes Olivegrün mit bronze-braunem Einschlag.


Auftrag: Die Textur konnte mich wirklich voll überzeugen, was ich mir bei dem Preis auch erhofft hatte. Sie ist samtig weich und der ganze Lidschatten perfekt pigmentiert. Auch die Verarbeitung ist bei mir überhaupt kein Problem. Auftragen, verblenden - Spielend einfach. Ja, ich bin zugegebenermaßen begeistert :-)

Haltbarkeit: Mit meiner Base hält All about Alex den ganzen Tag und zur Not auch die Nacht durch.

Positiv:
  • +Farbton
  • +Textur
  • +Verarbeitung
  • +Haltbarkeit

Negativ:
  • -Preis

Kaufempfehlung: Ja, aber...


Dupetest:

Zuerst wollte ich euch nämlich "All about Alex" als eine Art besseres Dupe zu "Magic Sage" aus der Zauberwald LE vorschlagen, da der Lidschatten ja damals heiß begehrt war. Dann kam jedoch das neue Alverdesortiment heraus und mit ihm auch der Minerallidschatten "Sage", den die liebe Samira hier bereits vorgestellt hat.
Da er auf ihren Swatches dem "All about Alex" sehr ähnlich sah, bin ich zum dm und habe es kontrolliert. Gekauft habe ich "Sage" dann nicht mehr, da es dem Balm-Lidschatten wirklich sehr ähnlich ist. 
Außerdem hatte ich bei einer Freundin die Chance, Sage einmal auf dem Lid testen zu können, sodass ich einen besseren Vergleich ziehen konnte. Ggf. folgt auch noch ein AMU.

Und hier nochmal kurz das wichtigste auf einen Blick:
Preise:

All about Alex: ~15€ (Puderlidschatten)
Sage: 3,75€ (Pigment)

Swatches:

 Links: Sage; Rechts: Aubergine
© liebenswuerdig.blogspot.com

 All about Alex

Vergleich mit Magic Sage


Unterschiede:
  • Textur.
  • All about Alex hat ein intensiver strahlendes Finish als Sage, das sich auf dem Lid jedoch relativiert.
  • Verarbeitung von All about Alex ist einfacher.

Gemeinsamkeiten:
  • Grundfarbton (Olive-Braun).
  • Haltbarkeit.
  • Pigmentierung.


Fazit: Ich denke, dass jeder selber wissen muss, wie viel Geld er für den Farbton investieren möchte und ob ihm persönlich Pigmente oder Puderlidschatten besser gefallen. Ich bin in den letzten Tagen jedenfalls zu einem großen Fan von dem The Balm Lidschatten geworden, da hier für mich einfach alles stimmt. 
Magic Sage kann im Übrigen mit den beiden nicht mithalten - Zumindest, was die Farbintensität angeht.


Ein großer Dank an dieser Stelle an Samira, die mir ihren Swatch zur Verfügung gestellt hat :-)

Ich hoffe, dieser Post hat euch gefallen und vielleicht etwas weitergeholfen. Nun würde ich natürlich gerne wissen, welcher Lidschatten euch am besten gefällt und was ihr allgemein von dem Farbton Braun-Olive-Bronze haltet.


Liebe Grüße
Jadeblüte

Freitag, 28. Januar 2011

[AMU] Vom Jupiter zum Uranus

Wie angekündigt gibt es heute ein weiteres AMU mit den Universe Lidschatten von P2 und außerdem mit zwei meiner neuen PonyHütchen Pigmente :-) Und nach dem Ausflug auf den grünen Jupiter entführe ich euch heute in die Welten des "Spacy Uranus", auf dem es dann "First Contact"s mit einem Violett gab, das vom Weg abgekommen ist (Violet gone Astray) ;-)

Ich hoffe, euch gefällt es und es bietet ggf. eine Vorlage für eigene Make-Ups.

Ach, in den Wimpern seht ihr übrigens noch etwas von der Gloss Mania-Mascara von P2, die ich dann noch halbwegs mit der Multiaction von Essence gerettet habe. Komplett gelungen ist es leider nicht, denn die Klümpchen sind geblieben.
 


Verwendete Produkte:

  • P2 Eyebase
  • P2 Spacy Uranus
  • PonyHütchen First Contact (Innenwinkel)
  • PonyHütchen Violet gone Astray (Außenwinkel)
  • P2 Beauty Insider Eyeliner
  • P2 Gloss Mania Mascara
  • Essence Mulit Action Mascara
  • P2 Perfect Look Kajal


Arbeitsschritte:

Auch dieses AMU ist im Prinzip gar nicht schwer, was allerdings auch an den verwendeten Produkten liegt, die sich super verarbeiten und verblenden lassen.

Der Pinsel ist bei den folgenden Arbeitsschritten immer leicht angefeuchtet!

1. Das Lid mit einer Eyebase eincremen und einziehen lassen.
2. Im Innenwinkel, so wie unter dem Wimpernkranz "First Contact" auftragen.
3. "Spacy Uranus" auf den Rest des beweglichen Lids auftragen und etwas über die Lidfalte hinaus verteilen.
4. "Violet gone Astray" im Außenwinkel auftragen und unter den Wimpernkranz ziehen.
5. Alles miteinander verblenden, Lidstrich ziehen, Wimpern tuschen - Fertig :-)



Auch wenn ich mir das ganze durch die Mascara etwas ruiniert habe, mag ich diese Farbkombination sehr gerne.
Zuerst war ich skeptisch, da First Contact eher kühl, Spacy Uranus und Violet gone Astray durch die goldenen Partikel warm sind und eine Kombination daraus eher schwer.
Aber schon beim Auftragen fand ich, dass das ganze recht spannend und irgendwie doch harmonisch wirkt :-)

Nun ist aber natürlich die Frage: Wie gefällt es euch? Mögt ihr den Spacy Uranus? Werdet ihr ihn euch noch zulegen? Und wie gefallen euch die Pigmente von PonyHütchen?

Liebe Grüße
Jadeblüte

[Freitagsfüller] 28.01.2011

Guten Nachmittag zusammen.

Heute ist schon wieder Freitag und demnach steht der Freitagsfüller von Barbara an. Außerdem gibt es später noch ein kleines AMU mit einem weiteren Lidschatten von P2 :-)
Wer den Füller mitmachen will, kopiert ihn einfach und füllt ihn nach Belieben aus.


1.  Ich glaube heute wird der Tag nicht mehr besser.
2.  Pommes esse ich am liebsten mit den Fingern.
3.  Das Dschungelcamp bei RTL sprengt allabendlich meine Timeline bei Twitter, wird aber ansonsten ignoriert ;-)
4.  Meine Familie hält immer zu mir, sogar in schlechten Zeiten.
5.  Was Kaffee angeht, habe ich nicht viel zu sagen - Wir stehen schon seit ich denken kann auf Kriegsfuß.
6.  Diese Kälte am Körper, die nicht verschwinden will, das muss am Wetter liegen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Sofaabend, morgen habe ich endlich wieder ausschlafen geplant und Sonntag möchte ich ein bisschen weiter korrigieren!


Liebe Grüße
Jadeblüte

Donnerstag, 27. Januar 2011

[Tag] Meine ersten Schminkversuche

Die liebe Tine hat auch mich zu dem wundervollen Thema Schminkanfänge getaggt und da nehm ich natürlich gerne dran teil. Auch wenn mein damaliges Make-Up eher unspektakulär ist ;-)


Wann hast du angefangen dich zu schminken?

Wirklich regelmäßig erst mit etwa 15, als es in Richtung Tanzkurz ging. Allerdings habe ich auch schon mit 12, 13 gerne mal experimentiert und bin mit den Versuchen auf die Straße gegangen.
- Im späteren Verlauf dieses Tags habe ich übrigens bemerkt, dass es sogar noch viel früher gewesen sein muss. Etwa mit 10 Jahren. Dazu später mehr ;-)

Was war der Grund dafür?
                                                                                    
Der Schminkkasten meiner Mutter. Er stand immer ziemlich verlockend im Bad, sodass ich da gerne mal was ausprobiert habe. Ansonsten erinner ich mich auch noch gut an mein erstes "richtiges" Schminkgeschenk, das von meiner Tante kam und andauernd genutzt wurde.

Hast du dich heimlich angemalt oder lockere Eltern die nix dagegen hatten?

Soweit ich mich erinnern kann, gab es niemals Streit wegen des Themas und heimlich habe ich mich niemals schminken müssen. Insofern würde ich meine Eltern mal als locker bezeichnen ;-)

Woher kamen deine Schminktipps: Freundinnen, Zeitschriften a la Bravo, Mädchen und co. oder einfach ausprobiert?

Spontan würde ich sagen, dass ich 90% einfach nur ausprobiert habe. Richtige Schminktipps gab es weder von Freunden, noch brauchbare aus Zeitschriften. Die 10%, die ich mir dann aber doch abgeguckt habe, waren prinzipiell katastrophal.
Wurden deine ersten Schminkprodukte gekauft, dir geschenkt oder doch bei Mama geklaut?

Die aller ersten eigenen (ich rede nicht von Kinderkosmetik) habe ich geschenkt bekommen, mich aber parallel auch gerne mal bei Mama bedient ;-)
Und ich erinnere mich noch an ein "Beautyshopping" im örtlichen Schlecker und Seifengans mit meiner besten Freundin. Damals haben wir beide 20DM dabei gehabt und für Billigkram ausgegeben. 

Erschreckender Weise war ich bei dem Währungswechsel gerade einmal 11 und ich weiß, dass beim damaligen Einkauf noch kein Euro in direkter Aussicht war. Insofern muss ich beim ersten eigenen Kauf noch recht jung gewesen sein.

Benutzt hab ich für meinen Look damals (bitte mit kurzer Erklärung zb. Farben, Marke etc. ):

Foundation: Habe ich damals nicht benutzt und heute ebenso wenig ;-)

Puder: Zum Schminkbeginn gab es auch da keines. Später habe ich dann eine Weile das Manhattan Compact Powder in Beige benutzt, bin davon aber auch relativ schnell wieder weggekommen.

Eyeshadow: Nur ein Wort: Blau ;-D Ich hatte damals ein Lidschattenduo von einer Noname-Marke mit einem hellen und einem dunkleren Blauton und habe es heiß und innig geliebt. Selbstverständlich wurde er ohne Base aufgetragen.
Und was noch extrem wichtig war: Cremelidschatten! Ich hatte so ein Duo mit Weiß/Silber und Bronze, wovon ich sogar noch ein Originalbild habe ;-)

Wimperntusche: Kannte ich dank Mama von Anfang an und habe ich auch liebend gerne benutzt. Auch wenn Wörter wie Trennung, Volumen und Schwung Fremdworte waren - Hauptsache es wurde schwarz. Oder manchmal - oh Wunder - blau.
Zu Weihnachten habe ich damals ein schönes Beautypäckchen von meiner Tante bekommen. U.a. mit einer Volumenmascara von Niveau, die ich von da an immer benutzt habe.


Kajal und Eyeliner: Kajal habe ich ab und an mal benutzt, aber nicht wirklich regelmäßig. Und wenn dann den Kohlkajal von Manhattan, den ich sogar bis letztens noch nachgekauft habe ;-) Eyeliner hingegen habe ich fast nie benutzt, auch wenn in meinem prima Schminkkasten von Tchibo einer drin war :-D

Augenbrauen: Natur pur - Sagt alles, oder? ;-)

Rouge: Kannte ich sogar relativ früh - wieder einmal dank Mama. Und zwar einen sehr schönen Farbton von Jade, den ich heute noch inklusive Kuhle besitze. Getragen habe ich ihn trotz allem recht selten.

Lippenstift: Da gab es so zwei Favoriten. Einmal einen Nonamelippenstift in Rosa mit Schimmer, den ich ebenfalls noch heute besitze (und er ist noch nicht gekippt o.ä.) und später den Essencelippenstift "Sparkling Romance". War eigentlich beides gar nicht mal so schlimm.

Lipgloss: Diese Kategorie musste ich einfach noch hinzufügen, da ich ohne nicht raus gegangen bin. Auch wenn ich mal Lippenstift getragen habe, war mein "XXL Diamond Sonstwas" Gloss von Nivea hundert Mal öfter im Gebrauch und ist auch tatsächlich leer geworden. 
Ich weiß übrigens noch, dass das ein Lipmaximizer war, der tatsächlich gewirkt hat ;-)

Und so sah der Look damals aus (bitte entweder mit Originalfoto oder nachgeschminkt:D):


Nachgeschminkter Alltagslook 2

Nachgeschminkter Abendlook

Originalfoto mit 14 Jahren
Das Lieblingsrouge

Und der Lieblingslippenstift


Was waren eure Werkzeuge: Finger, Applikator oder tatsächlich schon Pinsel?

Pinsel? Was ist das? Klappt doch auch mit den beigelegten Applikatoren super - Außerdem lassen sie sich mit Seife sehr schnell und einfach reinigen. Dazu sind sie günstig und so instabil, dass sie auseinander fallen, bevor sich besondere Keime drin anlagern könnten.

Apropos Finger. Nagel"designs" gab es auch vor einer Weile mit zwei sehr guten Freundinnen ;-)

Originalfoto

Hast du dich für die Schule anders geschminkt als am Abend?

Nein, eigentlich nicht. Erst mit 15 habe ich dann angefangen, meine ersten "Smokey Eyes" zu versuchen, die aus einem einfachen Balken bestanden ;-)

Was war dein peinlichstes Make up No-Go?

Ich glaube, der besagte schwarze Balken. Der sah wirklich ganz grässlich aus und ich habe ihn auch noch ausgerechnet auf einem Ball vom Tanzkurs ausgeführt, wo es gute 600 Menschen begutachten konnte.

Welches Produkt hast du am meisten benutzt und hätte man dir nie wegnehmen dürfen?

Das hat sich bis heute nicht geändert: Mascara. War schon damals mein absolutes Must-have und ist es auch heute noch. 



Wie, das ganze war ja gar nicht so schlimm, wie befürchtet? Stimmt, beim Make-Up habe ich mich tatsächlich etwas zurückgehalten und hatte dank meiner Mutter ein gutes Vorbild, wie es richtig geht. 

Was sich dafür jenseits aller Grenzen von gutem Geschmack bewegte, war mein Kleidungsstil. Nur um euch mein Lieblingsoutfit kurz vors geistige Auge zu zaubern:
  • Rote, flache Stiefel in Schlangenlederoptik, die vorne kantig waren
  • Schlammgrüne Thermohose im Baggystyle
  • Plüschige, dunkelblaue Jacke mit silbernen Fäden

Selbstverständlich in Kombi am selben Tag getragen. Und wie hätte es damals auch anders sein sollen? Es war der erste und einzige Tag, an dem mein On und Off Dauer-"Schwarm" an unserer Haltestelle stand, wo er normalerweise nichts zu suchen gehabt hätte ;-)



Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick trotzdem gefallen und hiermit tagge ich dann einmal alle, die sich gerne getaggt fühlen wollen. Solltet ihr bereits mitgemacht haben, freue ich mich natürlich riesig über euren Link!


Liebe Grüße
Jadeblüte, die heute hoffentlich einen besseren Geschmack beweist als damals

[Review + Swatches] P2 Gloss Mania Mascara + Eyeliner

Gestern haben diverse Blogger ein kleines Päckchen von P2 erhalten, in dem die neue "Gloss Mania" Mascara und der dazugehörige Liquid-Eyeliner enthalten waren. Unter anderem auch die liebe Mrs. Elch, Sarah und ich, woraufhin gestern fleißig getwittert wurde. Denn wir beide haben die Produkte direkt ausprobiert und sowohl gestern als auch heute auf Herz und Nieren getestet.
Normalerweise schreibe ich so früh keine Review, aber bei diesen Produkten brauche ich nicht noch mehr Zeit - warum könnt ihr im folgenden bei Sarah Mrs. Elch und mir lesen und sehen.


Preis und Kaufort:

Mascara 3,25€ bei dm
Eyeliner 2,95€ im dm

Inhalt:

Mascara 6ml
Eyeliner 3ml

Auf dem Eyeliner steht diese Inhaltsangabe leider nicht, sondern waren lediglich in dem Infoblatt erwähnt, das dem Päckchen beilag.

Produkthaltbarkeit: 6 Monate


Farbton: Beide Produkte tragen den Namen "Hypnotic Black" und sind auch tatsächlich erst einmal intensiv schwarz.

Der Applikator: Der Eyeliner besitzt eine Gummispitze, die nur bedingt flexibel ist. Damit sind sowohl feine als auch dicke Linien kein Problem.
Die Mascara besitzt ein Gummibürstchen mit unterschiedlich langen Borsten, die theoretisch eine gute Trennung ermöglichen sollen.


Auftrag: Fangen wir mal mit dem Eyeliner an. Durch die harte Spitze kann man relativ präzise arbeiten... Wäre da nicht die Konsistenz, die ich am besten mit dem Klebstoff von fleischfressenden Pflanzen vergleichen kann. Zäh und trotzdem flüssig, klebrig und beim Kontakt zieht es Fäden. Zwar stört die Konsistenz nicht beim auftragen, aber umso mehr hinterher. Denn das ganze wird nur langsam trocken und verschmiert bei der winzigsten Berührung.
Beim Auftrag über Lidschatten hatte ich übrigens Probleme, richtige, deckende Linien zu ziehen.

Auch die Mascara besitzt diese Klebekonsistenz und schon beim herausziehen des Bürstchens sieht man dicke Tuschefäden, die sich nur langsam zurückziehen. Zudem sind die Borsten mit dem Produkt verklebt.
Für den Auftrag finde ich leider kaum Worte. Die Bürste kämpft sich zäh durch die Wimpern und hinterlässt dabei einen glossig klebrigen Film, der kleine Tropfen und nach und nach Fliegenbeine bildet.
Trocknen tut das ganze so langsam, dass ich nicht einmal nach 5 Minuten die Augen zusammenkneifen darf ohne Pandaeffekt.

Wenn es dann mal trocken ist, sind die Wimpern bretthart und die Gefahr groß, sie abzubrechen.

Effekt: Nach dem trocknen wirkt der "Gloss Mania" Eyeliner gräulich und verliert leider einiges von seinem schönen Schwarz. Die Mascara wird trübe, wenn auch nicht ganz so grau wie ihr Partner.


Haltbarkeit: Der Eyeliner hält zwar relativ gut, bröckelt aber leider bei der kleinsten Berührung - Also Finger weg. Die Mascara hält hingegen gut, aber das Tragegefühl ist dabei so unangenehm und schwer, dass man es eigentlich lieber schnell loswerden möchte.

Zwei Schichten mit 7 Minuten Wartezeit dazwischen

Positiv:
  • +Design
  • +Haltbarkeit
Negativ:
  • -Effekt
  • -Auftrag
  • -Konsistenz der Produkte
  • -Trockenzeit
  • -Tragegefühl

Kaufempfehlung: Nein
Fazit: Ich habe zuvor noch nie eine Mascara mit dieser Konsistenz besessen und kann nur davon abraten, es auszuprobieren. 

Statt dem Gloss Mania Eyeliner kann ich übrigens den "Beauty Insider"-Liquid Liner von P2 empfehlen. Der trocknet schnell, ist tief schwarz und hält.



Trotz allem herzlichen Dank an das liebe dm-Team, für die kosten- und bedingungsfreie Bereitstellung der Produkte.


Ich hoffe, euch hat diese Review gefallen und wir konnten euch etwas weiterhelfen ;-)

An alle anderen Testerinnen: Ich würde mich sehr über eure Meinung und einen Link zur Review freuen.


Liebe Grüße
Jadeblüte

Mittwoch, 26. Januar 2011

[AMU] Reise zum Jupiter

Nach einer Review gibt es dann heute auch endlich wieder ein AMU. Leider dank trübem Licht nicht 100%ig scharf, aber doch gut erkennbar.

Nach diverse Lidschattenreviews (P2 Universe, Sleek Sparkle, PonyHütchen Pigmente) haben sich einige gewünscht, das ganze mal am Auge zu sehen. Diesen Wünschen möchte ich natürlich nachkommen und fange deshalb mit den P2 Universe Lidschatten an, die schon bald das Sortiment verlassen werden.
Da bei euch besonders großes Interesse am "Opulent Jupiter" bestand, habe ich diesen als ersten verwendet:



Verwendete Produkte:
  • P2 Eyebase
  • MAC Retrospeck (Innenwinkel)
  • P2 Opulent Jupiter
  • The Balm All about Alex (Außenwinkel)
  • Essence Mutliaction Mascara
  • P2 Perfect Look Kajal
  • P2 Beauty Insider Eyeliner


Arbeitsschritte:

Dieses AMU ist wirklich ziemlich simpel. Natürlich kann man statt Retrospeck auch einen anderen goldstichtigen Lidschatten verwenden und anstatt All about Alex bietet sich Magic Sage aus der Alverde Zauberwald LE an. Dazu wird es aber nochmal einen extra Post geben ;-)

1. Das Lid gut mit der Base eincremen und kurz einziehen lassen.
2. Retrospeck im Innenwinkel verteilen.
3. Den Pinsel leicht anfeuchten und Opulent Jupiter auf das bewegliche Lid und etwas darüber hinaus auftragen. Mit der feuchten Variante gibt es überhaupt keinen Fallout ;-)
4. Mit einem trocknen Pinsel All about Alex im Außenwinkel auftragen.
5. Alles verblenden, Eyeliner, Kajal, Mascara nutzen und fertig.


Ich hoffe, euch gefällt das AMU. In den kommenden Tagen werde ich weitere mit den P2 Lidschatten präsentieren, sodass ihr sie euch ggf. noch schnell holen könnt. 

Liebe Grüße
Jadeblüte

[Review + Swatches] The Balm Lippenstifte - Wanted & Scoop

Hallo ihr Lieben :-)

Weiter geht es mit meinen bestellten The Balm-Produkten - Den beiden Lippenstiften Wanted & Scoop. Scoop habe ich vor allem aufgrund Frau Shoppings Dupepost geschrieben, musste aber feststellen, dass der Lippi bei mir keinerlei Ähnlichkeit mit meiner lieben Cyndi von MAC hat.
Schade, da ich gehofft habe, kein Back-Up von Cyndi zu brauchen. Nur ist diese inzwischen relativ leer und Scoop kein Dupe.

Aber erst einmal zur Review, denn trotz allem mag ich beide Lippenstifte:

Preis und Kaufort:

14,50€ bei Kosmetik4less
14,99€ bei Shades of Pink
17,00€ in ausgewählten Douglasstores

Inhalt: 4g

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Farbton: Beide Lippenstifte befinden sich wieder einmal in einer zuckersüßen Pappverpackung, die sich auch um die Hülse selbst wiederfindet. Durch den unterschiedlichen Print erkennt man sofort, welchen man in der Hand hält - Vorausgesetzt, man merkt sich, welcher welcher ist ;-)

Wanted ist ein sehr sheerer Rotton, der auf den Lippen eher Pink-Beerig wirkt und von der eigenen Lippenfarbe beeinflusst wird.

Scoop würde ich hingegen als sehr schönen Rosé-Korallton beschreiben, der jedoch ebenfalls sheer ist.


Auftrag: Beide Lippenstifte haben eine sehr geschmeidige Texturen und gleiten gut über die Lippen. Das Gefühl ist pflegend und die Stifte trocknen die Lippen auch nach mehrmaliger Anwendung nicht aus.
Allerdings muss man mit Hautschuppen aufpassen, da sich die Farbe liebend gerne absetzt und seltsame, dickere "Farbkleckse" hinterlässt. Also peelen ist vorher ein Muss.
Auf den Lippen selbst "kribbelt" es dann ein wenig, was jedoch nur kurz anhält.


Haltbarkeit: Dank der super angenehmen Konsistenz ist die Haltbarkeit nicht gerade der Knaller. 2, maximal 3 Stunden ohne großartiges Essen oder trinken. Dann heißt es wieder nachlegen.


Als Vergleich habe ich noch Cyndi geswatcht und zwischen Wanted und Scoop gepackt. Wanted wirkt leider auf all meinen Bildern relativ fleckig, obwohl er in echt sehr gleichmäßig aussieht. Bessere Swatches von Wanted findet ihr z.B. bei Magi.




Positiv:
  • +Farbton
  • +Textur
  • +Auftrag
  • +Tragegefühl
  • +Deckkraft (Wer es sheer mag)

Negativ:
  • -Preis
  • -Haltbarkeit (für diesen Preis)
  • -Betonung von kleinen Hautschuppen


Kaufempfehlung: Ja, wenn der Preis nicht stört und es sheer sein soll

Fazit: Ich bin in die beiden Töne absolut verliebt, würde aber nicht den Originalpreis hinblättern, um sie nachzukaufen


Was ist eure Schmerzgrenze bei Lippenstiften? Geldtechnisch? Würdet ihr für eine der Nuancen so viel ausgeben oder habt es sogar schon? Und seid ihr zufrieden damit gewesen? ;-)

Im Laufe des Tages wird übrigens noch ein AMU mit dem Lidschatten "Opulent Jupiter" von P2 folgen.

Liebe Grüße
Jadeblüte


Sonntag, 23. Januar 2011

[Review + Swatches] The Balm Blush - Downboy

Einen schönen Sontagmittag wünsche ich euch :-)

Ich hoffe, ihr habt das Wochenende erholt genossen und nun Lust auf eine kleine Blush-Review.
Bei meinem Brands4friends-Shopping durften einige The Balm-Produkte mit und so auch der Blush "Downboy", welchen ich euch im folgenden vorstellen möchte.


Preis und Kaufort:

18,99€ bei Shades of Pink
20€ in ausgewählten Douglasstores

Inhalt: 9,9g

Farbton: Downboy ist ein sehr schönes, helles, nahezu mattes Rosa, welches sich in einer magnetisch verschließbaren Schachtel mit Spiegel befindet. So wie alle The Balm Produkte hat es eine Umverpackung mit einem süßen Motiv.


Auftrag: Das Blush ist sehr seidig, pudrig, lässt sich mit einem Rougepinsel prima entnehmen und auftragen. Die Pigmentierung ist für ein Rouge meiner Meinung nach ideal, denn man sieht lediglich einen frischen Hauch Rosa im Gesicht und keinen knalligen Farbklecks. Jenach Wunsch lässt sich das ganze natürlich layern.

Haltbarkeit: Ich habe es die letzten drei Tage verwendet und hatte keine Probleme mit Farbverlust. Der Hauch Rosa blieb bei mir den ganzen Tag bestehen.


Positiv:
  • +Farbton
  • +Auftrag
  • +Pigmentierung
  • +Textur
  • +Haltbarkeit

Negativ:
  • -Preis

Kaufempfehlung: Ja, wenn einen der Preis nicht stört

Fazit: Ich habe bisher im Drogeriebereich leider noch kein Blush gefunden, das einen solche gesunden Rosaton auf die Wangen zaubert. Deshalb bin ich auch sehr froh, das Blush gekauft zu haben und kann es jedem ans Herz legen, der nicht so sehr auf schimmernde, sondern eher gesund gefärbte Wangen steht.
Dass der Preis ein Manko ist, kann ich jedoch auch nicht abstreiten - Für den Originalpreis hätte ich es mir wahrscheinlich nicht gekauft.



Nun wieder zum wichtigsten Teil: Wie gefällt euch das Blush "Downboy"? Habt ihr es euch auch im Rahmen der b4f-Aktion bestellt oder gar zum Normalpreis? 

Ich freue mich auf eure Antworten und gegebenenfalls auf Dupevorschläge aus dem Drogeriebereich ;-)


Liebe Grüße
Jadeblüte

Samstag, 22. Januar 2011

[Notiert] Die ersten Wochen mit Nighty und Lu

Wer Frau Elchs Babyblog kennt, der wird wohl auch die Kategorie "Notiert" kennen.
Da nämlich einige interessiert gefragt haben, wie es unseren kleinen Kätzchen geht, wie sie sich entwickeln und was sie so für Flausen im Kopf haben, dachte ich, dass ich einfach gelegentlich eine kleine Übersicht mit Bildern poste. Und damit das ganze kein Lesemarathon wird, verpacke ich es einfach in kleine Notizen - Viel Spaß beim Lesen :-)



~Die schönste Tageszeit, um durch die Wohnung zu toben, 
ist von 2-4 Uhr morgens~

~5x täglich füttern reicht nicht. Lieber winzige Portionen,
dann aber bitte alle 2 Stunden~


~Das Wasser im Napf ist nicht zum Trinken da, sondern zum
Plantschen und Spielzeugmäuse versenken~

~Warum beim Katzenklo sauber machen nur daneben
stehen, wenn man doch so prima mithelfen und mit
den Streuklumpen spielen kann?~


~Das beste Spielzeug sind Reißverschlüsse und Kassenbons~

~Ausflüge zum Tierarzt machen so einen großen Spaß, dass man von da an am
liebsten in der Transportbox schläft und sobald sich einer der Menschen Schuhe
anzieht, will man natürlich mitkommen und wartet sehr geduldig in der Box
- die doofer Weise stehen bleibt~


~Styroporplatten sind noch besser als Kratzbäume.
Und vor allem lauter~

~Aus den Augen aus dem Sinn. Sobald man mit dem Rücken
zu den anderen steht, wird hilfesuchend gemaunzt, bis
jemand den eigenen Namen ruft~


~Katzengras ist nicht zum Fressen da, sondern prinzipiell zum Buddeln~

~Das Lieblingsspiel trägt den Titel: Fensterbank abräumen~

~Wenn schon kraulen, dann auch richtig - Aber wehe die eine Hand
gleitet kurzzeitig zum Laptop. Da ist Neid vorprogrammiert~


~Die schönsten Grüße sind sssssssffffffeeeeeeeeeee,
ddddddddddddxxxx und werden meist an Samira oder den
Dosenöffner übermittelt ;-) ~

~Mäuse beobachten ist eine klasse Beschäftigung - solange
die fremden Wesen nicht zurückschnuppern wollen. Denn dann
überkommt einen die schiere Panik~


~Ein gelbgekleideter Mann bringt andauernd klasse
Knabbermaterial, mit dem man so einiges machen kann~




Ich hoffe, ihr hattet ein wenig Spaß beim Lesen und könnt euch das Leben mit den beiden etwas vorstellen ;-) Es ist jedenfalls sehr turbulent, aufregend und einfach schön.


Liebe Grüße
Jadeblüte

[Review + Swatches] Sleek Palette - Sparkle

Hallo zusammen :-)

Neben den Drogerie LEs, die aktuell im Laden stehen, hat auch Sleek wieder eine limitierte Palette auf den Markt gebracht, die derzeit noch erhältlich ist. Und bevor dies nicht mehr der Fall ist, möchte ich sie euch natürlich gerne vorstellen und nach meinen Erfahrungen bewerten.

Da ihr euch einmal gewünscht habt, ggf. Vergleichgegenstände zu den Produkten zu legen, werdet ihr nun öfter eine 1-€ Münze auf den Bildern finden. Ich denke, dann kann man gut erkennen, wie klein/groß die einzelnen Pfännchen sind.


Preis und Kaufort:

(Alle Versandkosten sind lediglich für die eine Palette berechnet! Bei größeren Bestellungen fallen bei Shades of Pink und Alice und Jo's höhere Kosten an!)

8,50€ bei Koko zzgl. 3,95€ UPS Versand; 4,95€ DHL Versand
8,29€ bei Shades of Pink (Derzeit vergriffen!) zzgl. 2,10€ Versand
7,95€ bei Alice und Jo's zzgl. 3€ Versand

Inhalt: 13,2g

Produkthaltbarkeit: 12 Monate



Farbton: 

Die Palette enthält einen glitzernden Pinkton (Cranberry), zwei glitzernde Grautöne (DreamMaker, StarLight), zwei glitzernde Blautöne (Galactic, Twinkle), ein mattes und ein glitzerndes Schwarz (Noir, Glitz&Glamour), ein schimmerndes Grün (Mistletoe), zwei glitzernde Violetttöne (Illusion, Festive), ein leicht schimmerndes Gelb (Gold Ribbon) und ein schimmerndes Weiß-Silber (Tinsel).

Kurzum findet man in der "Glitzerpalette" auch eine matte und drei schimmernde Nuancen ohne Glitzer.


Auftrag: Bisher habe ich beinahe nur positives über die Palette gelesen, was ich leider nicht bestätigen kann.
Insgesamt sind zwar alle Farben unglaublich buttrig und mit Base gut sichtbar, aber besonders die glitzerenden Nuancen neigen zu starkem Fallout. Und ohne Base sollte man sie gar nicht erst ausprobieren, außer man hat Lust auf einen minimalen Hauch Farbe und viel Glitzer im Gesicht.
Prinzipiell ist es für mich kein großes Problem, da ich solch intensive Farben nur für Ausgehmake-Ups nutze und mir dabei viel Zeit nehme.
Aber für den schnellen Alltag sind die dunkleren Nuancen somit nicht geeignet. Dafür können aber Tinsel, Gold Ribbon und Noir mit ihrer Textur überzeugen. Diese ist nämlich eher seidig und staubfrei ;-)

Haltbarkeit: Hat man das ganze dann mal Fallout-frei aufs Auge bekommen, dann hält es wenigstens. Inklusive Glitzer, was natürlich für ein sehr intensives Make-Up sorgt.

Zum Vergrößern anklicken!

Positiv:
  • +Farbtöne
  • +Preis
  • +Deckkraft von Tinsel, Gold Ribbon, Noir
  • +Textur von Tinsel, Gold Ribbon, Noir
  • +Effekt 
  • +Haltbarkeit

Negativ:
  • -Starker Fallout
  • -Glitzernuancen ohne Base kaum sichtbar


Kaufempfehlung:  

Ja, für die, die sich gerne Zeit nehmen für ein effektvolles Make-Up.
Nein, für die, bei denen es schnell gehen muss und die bei Fallout eine Krise kriegen.

Fazit: Farblich begeistert mich die Palette sehr, aber Verarbeitungstechnisch ist sie bei mir durchgefallen. Ich werde sie wohl weiterhin für Make-Up-Projekte und AusgehAMUs nutzen, aber das war es auch.


Besitzt ihr die Sparkle Palette ebenfalls und habt die gleichen Erfahrungen gemacht? Oder vielleicht genau das Gegenteil? Ich freue mich wie immer über jeden Kommentar.


Liebe Grüße
Jadeblüte

Freitag, 21. Januar 2011

[Tag] Mein Kosmetiktäschchen

Guten Nachmittag zusammen :-)

Schon vor einer Weile wurde ich von der lieben Ju zum Thema "Was ist in deiner Schminktasche" getaggt und habe es natürlich gerne angenommen. 


Ich weite diesen Tag einfach noch minimal aus und zeige euch, was ich an dekorativer Kosmetik bei jeder Reise dabei habe. Manches variiert natürlich auch, doch im Groben und Ganzen sind die folgenden Dinge meine treuen Begleiter.
Alle Dinge, die ich täglich mit mir herumtrage, habe ich zusätzlich Violett markiert ;-)
Und Sachen, die sich in meiner abendlichen Tasche finden, sind Rot geschrieben.


Rouge - Catrice Tickled Pink, Alverde Peach, Alverde Pastell Rosé, P2 Apple Cheeks, Alverde Flamingo: Da Rouges zu meinen Lieblingsprodukten gehören, habe ich auf Reisen immer gerne eine kleine Auswahl dabei. Wie man sehen kann, ist Pastell Rosé schon relativ leer, da es einfach mein Allrounder ist, der immer passt. Genauso ist es aber inzwischen auch bei Tickled Pink. Und sollte mich die Lust packen, knalligere Wangen zu tragen, ist Flamingo mit seinem tollen Rot-Pink einfach ideal. Zu Peach und Apple Cheeks muss ich kaum was sagen, denn diese Rouges sind einfach beide toll, sehr natürlich und treue Begleiter.


Lippenstifte - Alverde Satin Rose, Catrice Oceans Sunrise, Clarins Rosewood, MAC Cindy, Jemma Kidd Siren, Artdeco 20: Auch bei Lippenstiften brauche ich meine Auswahl, sodass prinzipiell immer etwas rotes, rot-pinkstiches, peachiges und rosanes dabei ist. Die oben genannten Lippenstifte überzeugen mich alle durch ihre Textur, Deckkraft und natürlich Farbe ;-) Müsste ich mich jetzt aus unerfindlichen Platzgründen (irgendwo geht immer noch was, Jackentasche, Handtasche, Hosentasche...) auf einen beschränken, würde es wohl der Alverde Lippenstift sein, da er fast immer passt.


Lidschatten - NYX Trio Splate, MAC Retrospeck, Alverde Magic Sage, PonyHütchen Snake, Divine und Black Magic, Alverde Pearly Lilac: Seit Samira mir letztes Jahr Retrospeck geschenkt hat, ist er aus meiner Alltags-Make-Up-Routine nicht mehr wegzudenken. Ich nutze ihn immer als Highlighter, sodass er folglich auch ständig im Täschchen liegt. Ansonsten brauche ich prinzipiell meine Lieblingspigmente für Smokey Eyes, was Farbiges und Neutrales. Deshalb hat sich irgendwann die obrige Kombi einfach so ergeben.

Mascara, Kajal, Eyeliner - Essence Multi Action, P2 Perfect Look Black, P2 Beauty Inside Eyeliner: Für mich ein perfektes Trio, um den Augen den letzten Schliff zu verleihen. Ich habe bisher auch keinen Kajal gefunden, der so gut auf der Wasserlinie hält und keine Mascara, die die Wimpern so klasse trennt und gleichzeitig Volumen schenkt.



Wichtige Helfer - P2 Eyebase, Ebelin Lidschattenpinsel, High Heels Mascara Bürstchen, Essence Blushbrush: Ohne diese Helfer geht fast gar nichts. Außer vielleicht der Lidstrich und Lippenstift auftragen, aber das reicht mir für gewöhnlich nicht ;-) Deshalb begleitet mich auf meinen Reisen immer eine kleine Pinselauswahl und natürlich meine geliebte Eyebase.


Sonstiges - Eine Menge Haargummis und Spangen, Ohrringe, Lippenbalsam, Antipickelgel, Armband, Nagelschere uvm.: Das ist jetzt alles ein wenig variabel, aber prinzipiell findet sich in meiner Schminktasche lauter Krimskrams, der da nicht unbedingt hereingehört ;-) Aber da mich die Tasche meist ins Bad begleitet, habe ich gerne ein paar Spangen und Haargummis etc. in greifbarer Nähe, um kurz die Haare zurückzuhalten.


All die oben genannten Sachen passen parallel in meine winzige Tasche, die zwar fast aus allen Nähten platzt, aber solange es hält... ;-)

Das, was dann doch nicht mehr hereingeht ist meine Metallic Stones Palette von Zoeva und eine kleine Lackauswahl, die immer sehr stark variiert. Da kommt es wirklich darauf an, was für eine Farbphase ich gerade habe. Deshalb habe ich diese Sparte auf dem Foto ausgelassen. 


Nun kommt natürlich noch der wichtige Teil des Weiter-taggens. Und ich hoffe, dass ich keine Bloggerinnen erwische, die schon mitgemacht hat und dass ihr Lust habt, teilzunehmen:


Über einen kurzen Kommentar mit oder ohne Link zum eigenen Post würde ich mich freuen :-)

Liebe Grüße
Jadeblüte

[Freitagsfüller] 21.01.2011

Heute habe ich vor dem Freitagsfüller nicht viel zu erzählen. Denn dank der Krankheit war meine Woche ziemlich unspektakulär. Lediglich das letzte Wochenende war dank dem Besuch meiner Familie etwas aufregender und super schön :-)
Und ohne noch weitere Worte zu verlieren, komme ich zu den Textimpulsen von Barbara:




1.  Gestern beim Einschlafen dachte ich, wie gut eigentlich alles gerade läuft.
2.  Ein gutes Rezept posten könnte ich auch mal wieder .
3.  Wer macht eigentlich immer so viel Chaos hier?
4.  Ich bin viel entspannter mit den beiden Kätzchen im Haus.
5.  Früher dachte ich immer, dass das Leben festen Linien folgt und bei jedem etwa gleich abläuft: Freund finden, Wunschjob annehmen, heiraten, Haus bauen, Kinder kriegen, um diese kümmern und den Lebensabend mit dem Partner und Enkelkindern genießen. Heute weiß ich, dass das Leben nicht so kontrolliert, dafür aber viel spannender und unvorhersehbarer abläuft.
6.  Ich könnte mich nochmal schlafen legen, aber andererseits würde ich auch gerne einmal wieder etwas schreiben.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gemütliches Gesundwerden auf dem Sofa, morgen habe ich bloggen und schreiben geplant und Sonntag möchte ich zufrieden mit meiner getanen Arbeit sein!


Wie immer freue ich mich sehr über eure Füller. Als Link oder direkter Kommentar :-)
Liebe Grüße
Jadeblüte

Mittwoch, 19. Januar 2011

[Review + Swatches] PonyHütchen Pigmente

Hallo ihr Lieben :-)


Beim Ausmisten und Sortieren meines Schminkkrames ist mir der Liner "Line it!" von PonyHütchen wieder in die Hände gefallen und ich musste traurig feststellen, dass er verschimmelt war. Da ich ihn wirklich geliebt habe, habe ich Hendrike gleich angeschrieben und sie hat mir angeboten, einen neuen zu schicken :-) Die Gelegenheit habe ich dann sofort genutzt, um nochmal fünf Pigmente bei ihr mitzubestellen.
Vor einigen Tagen kam dann mein Päckchen bei mir an - inklusive Line it! und einem extra Pigment als Entschuldigung. An dieser Stelle natürlich ein riesen großes Dankeschön an Hendrike, auch wenn es wirklich nicht nötig gewesen wäre! Gefreut habe ich mich natürlich dennoch riesig, da das Pigment wunderschön ist.

Nun aber zu der Review meiner sechs neuen Schätzchen - Eine zum Liner folgt in den nächsten Tagen.


Preis und Kaufort: ~5€ pro Pigment bei PonyHütchen

Inhalt: 1,5g

Farbauswahl: Da das Sortiment ständig erweitert wird, kann ich keine Zahl nennen - Auf alle Fälle ist die Auswahl riesig ;-)


Aussehen: Die Pigmente sind jeweils in kleinen Döschen verpackt, welche das PonyHütchen-Logo tragen. Bei meinen war dieses Mal kein Sieb drauf, was ich persönlich bevorzuge, da ich so viel einfacher und schneller an das Pigment herankomme.

Farbton: Nothern Soul ist ein duochromer Highlighterton, der sich ideal für die Innenwinkel und unter dem Brauenbogen eignet. Jenach Licht changiert er weiß-rosé-gold, was für tolle Effekte sorgt.

PURR! ist wohl ein absoluter Kassenschlager, was ich gut verstehen kann. Der Ton schimmert jenach Lichteinfall bronze-bräunlich teilweise sogar leicht violett. Ein wunderbarer Alltagston.

First Contact würde ich als kühlen Fliederton mit silbrigem Schimmer bezeichnen. Ein schöner Mittelton für violette AMUs.

Nothern Light heißt eigentlich Nothern Soul ;-)

Violet gone Astray gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Es handelt sich um einen intensiven Violettton mit goldenen Glitzerpartikeln, die im Licht wunderbar funkeln.

Tease ist ein eigentlich ganz einfacher Grünton, der jedoch durch seinen hellen, silbrigen Stich einmalig wirkt.

Vodoo Doll ist der Liebling meiner Schwester und durchaus auch einer von meinen. Man könnte ihn als Cranberry-Ton mit silber und violett-Einschlag bezeichnen.


Auftrag: Ich trage die Pigment meist wie ganz normale Lidschatten auf. Sprich: Trocken über meiner P2-Base und bin damit vollkommen zufrieden. Alle Farben strahlen sehr intensiv, was sich durch einen feuchten Auftrag nochmal verstärken lässt. Fallout ist wie bei allen Pigmenten leicht zu sehen, aber bei diesen Exemplaren kaum der Rede wert. Besonders bei den hellen Nuancen habe ich gar nichts gesehen.

Haltbarkeit: Mit Base halten alle Farben bis zum Abend problemlos durch. Auch Nothern Soul, PURR! und First Contact.

Positiv:
  • +Online erhältlich
  • +Große Farbauswahl
  • +Alles handmade
  • +Deckkraft
  • +Auftrag
  • +Haltbarkeit

Neutral:
  • Preis

Negativ:
  • -Fallout der dunkleren Nuancen

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Ich finde PonyHütchen-Pigmente nach wie vor klasse und werde auch garantiert weiter welche sammeln und benutzen ;-) Dazu ist der Kundenservice wirklich zuverlässig und da alle Produkte handmade sind, weiß man auch wirklich, was drin ist und woher es kommt. Und, dass keine Tierversuche dahinter stehen. All das schätze ich sehr, sodass ich auch gerne bereit bin, "so viel" in die Pigmente zu investieren.

Tipp!: Wenn ihr euch nun beim PonyHütchen-Netzwerk anmeldet, erhaltet ihr noch bis Valentinstag ganze 15%-Rabatt auf eure Bestellung! Einfach bei der Bestellung den Netzwerknamen und den Code "Be my Valentine" mit angeben und auf die korrigierte Rechnung warten ;-) Im Netzwerk findet ihr immer die neusten Infos zu PonyHütchen-Produkten, monatliche tolle Gewinnspiele und nette Kontakte.


Was AMUs zu den Universe-Eyeshadows und Pigmenten angeht, bemühe ich mich wirklich, bin nur aktuell mal wieder krank und werde von trübem Regenwetter fleißig beim nicht-gut-fotografieren unterstützt ;-)
Trotz allem hoffe ich, die Tage endlich mal was zaubern zu können.

Liebe Grüße
Jadeblüte

Sonntag, 16. Januar 2011

[Review + Swatches] P2 Universe Eyeshadows

Guten Mittag ihr Lieben,

nach längerer Reviewabstinenz möchte ich euch heute ein Produkt vorstellen, das meiner Meinung nach zu den wirklich guten im Drogeriebereich gehört. Und da sie in der Form bald aus dem Sortiment gehen und deshalb aktuell reduziert sind, möchte ich euch meine noch kurz vorstellen: Die Universe Eyeshadows von P2. 
Ich besitze aktuell vier Nuancen und überlege auch noch, die hellste als Highlighter/Blendefarbe zu kaufen. Den blauen Ton finde ich zwar auch wunderschön, allerdings habe ich mir ein Blau-Kauf-Verbot auferlegt, da ich diese Farbe einfach viel zu selten nutze.

Nun aber erst einmal zu meinen vier Exemplaren Rich Mars, Flirty Venus, Opulent Jupiter und Spacy Uranus.



Preis und Kaufort: 2,25€ im dm

Farbauswahl: Aktuell sechs Nuancen

Produkthaltbarkeit: 18 Monate

Farbton: Die Namen lassen die Nuancen schon fast erahnen: So ist Flirty Venus ein toller, gedeckter Pinkton mit goldenem Schimmer, Spacy Uranus ein hellerer Violettton mit ebenfalls goldenen Zügen, Opulent Jupiter ein schlammiger Grünton und Rich Mars ein dunkleres Braun-Bronze.


Auftrag und Deckkraft: Aufgetragen werden können alle Nuancen trocken und feucht - Ich bevorzuge hier die trockene Variante, da die Nuancen mit Base unglaublich farbintensiv sind und ich persönlich auch mit Fallout kaum Probleme habe. 
Insofern kann ich sowohl den Punkt Auftrag als auch Deckkraft als sehr positiv hervorheben.


Haltbarkeit: Mit meiner P2 Base haften alle vier Nuancen von morgens bis abends ohne zu verblassen oder in der Lidfalte zu verschwinden.

Tipp: Flirty Venus eignet sich dezent eingesetzt auch hervorragend als Blush für wärmere Typen :-)

Trocken auf P2 Base geswatcht

Positiv:
  • Farbtöne
  • Pigmentierung
  • Auftrag
  • Preis
  • Ergiebigkeit

Negativ:
  • Bei manchen Exemplaren Fallout

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Ich liebe die Universe Eyeshadows und trauere etwas, dass sie das Sortiment verlassen. Insofern kann ich so aber wirklich jedem ans Herz legen - Besonders für die aktuellen 2,25€. Im Übrigen sollen für diese Lidschatten ähnliche Produkte ins Sortiment kommen - Wir können also gespannt sein.


Möchtet ihr eigentlich gerne noch eine Auflistung der Produkte, die P2 verlassen? Oder habt ihr euch auf anderen Blogs bereits satt gesehen?


Liebe Grüße
Jadeblüte