Hallo zusammen 🙂

Seit kurzem ist in verschiedenen Drogerien ein neuer Aufsteller mit dem Titel „Everqueens“ zu finden. Dabei handelt es sich um eine Sammlung der neuen Produkte von Manhattan. U.a. ziehen sechs gebackene Lidschatten ins Standardsortiment ein, die ich vor einer Weile zum Testen erhalten habe. Da ich sie jedoch erst einmal gründlich ausprobieren wollte, kommt die Review erst recht spät.

Preis und Kaufort: 3,99€ bei dm, Rossmann etc.

Inhalt: 5g (HP)

Produkthaltbarkeit: 24 Monate

Allgemein: Alle Lidschatten befinden sich in einer simplen, durchsichtigen Dose mit flachem Deckel. Auf der Rückseite findet man Nuancename, sowie die Produkthaltbarkeit. Wie alle gebackenen Lidschatten kann man sie sowohl trocken als auch feucht auftragen. Hier kann ich bereits positiv hervorheben, dass der feuchte Auftrag sehr gut klappt und sich auf dem Lidschatten keine Kruste bildet.

Für alle gilt: Sie lassen sich einfach auftragen und weisen keinen Fallout auf. Ohne Base kann man leider so gut wie gar nichts aus ihnen herausholen, während sie auf einer Base oder gar nass aufgetragen überzeugen. Doch dazu im folgenden mehr.

11A – Off White: Off-White ist eine schöne, helle Cremefarbe, die trocken leider etwas schwächelt. Nass aufgetragen lässt sie das Auge jedoch strahlen und hält bis zum Abend.

101K – Slate Grey: Wie der Name sagt, handelt es sich um ein simples Grau. Auch trocken über einer Base aufgetragen kann man hier bereits einiges rausholen, auch wenn der Effekt nass deutlich stärker ist. Eine schöne Farbe für Smokey Eyes.

87P – Aqua Turquoise: Ich würde diese Nuance als Meergrün bis Türkis beschreiben. Wie Slate Grey kann sie auch trocken punkten, obwohl sie feucht um einiges intensiver ist. So kommt der metallische Schimmer noch besser raus.

610N – Rich Aubergine: Dieser Lidschatten hat es mir als Violett-Fan besonders angetan. Es ist ein ganz tolles, wenn auch nicht besonders außergewöhnliches Lila mit metallischem Schimmer. Feucht wieder brillianter, aber auch trocken nicht zu verachten.

910G – Dim Brown: Diese Nuance ist definitiv die außergewöhnlichste. Ein tolles metallisches, schmutziges Goldbraun, das feucht so richtig strahlt.

52M – Dusky Pink: Dusky Pink gefällt mir auch ganz gut. Ein schlichter, schimmernder Rosaton, der leider trocken auf einer Base ein wenig schwächelt. Ähnlich wie Off-White. Nass glänzte er dafür umso mehr und lässt sich z.B. toll mit Rich Aubergine kombinieren.

Positiv:

  • +Farbtöne
  • +Feuchter Auftrag möglich
  • +Haltbarkeit
  • +Intensität
  • +Verarbeitung

Neutral:

  • Preis
  • Trockener Auftrag

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Wer generell noch solche Nuancen sucht und nicht besitzt, kann hier einige schöne Schätze ergattern. Besonders sollte man sich mal Dim Brown anschauen, da dieser wirklich besonders ist – die anderen könnte man ggf. schon haben, was die Qualität jedoch nicht mindert.

Habt ihr den Everqueens-Aufsteller bereits gesichtet? Und habt ihr zugeschlagen? Was haltet ihr allgemein von gebackenen Lidschatten? Arbeitet ihr gerne mit ihnen oder ist euch ein feuchter Auftrag zu stressig?

Weitere Reviews, unter anderem mit trockenen Swatches ohne Base findet ihr bei:

Liebe Grüße
Jadeblüte

Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos vom Hersteller zur Verfügung gestellt.