Gestern schrieb ich mit Samira und im Laufe des Gesprächs kamen wir auf das Thema: Project Make-Up. Nochmal schnell aufs Datum linsen, fassungslos die Augen reiben und etwas entsetzt merken, dass ja schon bald die nächste Runde mit dem Thema „Good Girl Gone Bad“ endet.
Da Samira und ich beide mitmachen wollten, haben wir uns für heute verabredet, um kreativ zu werden – Und zwar per Webcam. Leider hatte meine ein paar technische Schwierigkeiten, aber letztendlich klappte es doch ganz gut und hat wirklich Spaß gemacht. Ist auch mal was Neues, sich vor der Webcam zu schminken und dabei auch noch tratschen zu können – Ich freu mich auf eine Wiederholung 😉

Hier also die Ergebnisse aus stundenlanger Arbeit und über 400 Bildern:

Bad Girl:

Also, rein theoretisch sollte das AMU knallrot werden und damit von der typischen teuflischen Farbe inspiriert sein. Aber aus irgendwelchen Gründen hat sich meine Kamera dazu entschlossen, es Pink wirken zu lassen – Dabei dürften alle, die Cranberry von MAC oder/und Spiced Red von Catrice kennen, wissen, dass es alles andere als Pink ist.
Nun, was solls. Hier also meine Bad Girl-Seite in Pink-Schwarz 😉 Vermutlich auch der Highlightlook:

Augen:

  • RdL Eyebase
  • Zoeva Ultra Schimmer Palette
  • Catrice Spiced Red (LE)
  • Sleek Oh So Special (LE)
  • Essence Eyeliner Midnight in Paris
  • P2 Kohl Kajal Black
  • Essence Multi Action Mascara

Wangen:

  • Sleek Flushed

Lippen:

  • Catrice Elisabeth (LE)
  • RdL Gloss 06

Good Girl:

Nachdem mein erster Versuch katastrophal geendet hat, habe ich mich im zweiten für sehr softe, einfache und unschuldige Smokey-Eyes entschieden. Der ganze Look ist zwar an das Engel-Motiv angelehnt, sollte aber letztendlich nur luftig, leicht und locker wirken. Eben das Gegenteil von meinem Bad Girl-Make-Up.

Augen:

  • P2 Secret White (LE)
  • Sleek Oh So Special (LE)
  • Essence Eyeliner London Baby
  • Essence Multi Action Mascara

Wangen:

  • MAC Giggly (LE)

Lippen:

  • Essence Liptain Let me in Rose (LE)
  • Catrice Gentle Nude (Altes Sortiment)

Und nach etwas Schneidearbeit per Gimp sieht das ganze dann so aus:

Was haltet ihr allgemein von Project Make-Up? Und wenn es euch gefällt: Seid ihr selber Teilnehmer oder (noch) nicht? Ich fänds jedenfalls klasse, wenn sich spätestens für die nächste Runde (Unterwasserwelten) noch einige von euch dazu entschließen würden, teilzunehmen 🙂

Liebe Grüße

Jadeblüte