Hallo ihr Lieben 🙂

Wie die meisten schon mitbekommen haben dürften, nimmt dm Esprit aus dem Sortiment, sodass es derzeit alle Artikel um 50% reduziert sind. Während fast alle einen Blick auf die Lacke werfen – was sich auch definitiv lohnt – findet man in den meisten Läden noch eine Menge Lippenstifte.

Gestern wollte mein Freund eigentlich nur Tierfutter beim dm kaufen, aber er trägt ja nicht umsonst den Titel „weltbester Freund“ 🙂 Als er also nach Hause kam, hatte er ganze acht Lippenstifte (+ 1 doppelt zum Verlosen), zwei Duos und ein Quattro von Esprit im Gepäck, um mich zu überraschen. Und es ist ihm vollkommen gelungen, denn alle Nuancen sind durchweg tragbar und gefallen mir sehr gut – Einige standen sogar auf meiner persönlichen Wunschliste, welche ich aber dank Krankheit nicht „abarbeiten“ konnte.  Ihr könnt euch also vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe!

Da man bisher kaum Swatches der ganzen Lippenstifte etc. findet, dachte ich, ich gebe euch mal eine fixe Kurzreview inklusive aller Bilder:

Aktueller Preis: 2,45€ (Moisturizing Color – MC); 2,95€ (Styling Color – SC)

Inhalt: Keine Angabe (Schätze reguläre 3-4g)

Geruch und Geschmack: Alle Lippenstifte haben einen leicht künstlichen Duft. Bei den SCs mischt sich außerdem eine fruchtige Note darunter, die einem zu penetrant sein kann.
Die MCs schmecken zum Glück nach gar nichts und auch der Geruch verfliegt sehr schnell. Bei den SCs hat man zu Beginn einen leicht süßlichen, seltsamen Geschmack im Mund. Aber auch dieser hält nicht lange an.

Swatches:

Moisturizing Color:

205 – Sweet Pink: Diese Nuance ist ein warmer Rosaton, der einen starken Koralleinschlag hat. Er besitzt einen relativ hohen Schimmeranteil, der jedoch auf den Lippen nicht allzu sehr herauskommt. Der Tragecomfort ist dank der geschmeidigen Konsistenz sehr hoch.

212 – Frozen Rose: Einer meiner absoluten Favoriten. Ein sehr schöner, roséstichiger Beigeton, der mich überhaupt nicht tot wirken lässt, sondern einfach sehr natürlich. Auch hier überzeugt das Tragegefühl neben der Optik.

505 – Sweet Orange: Erst kürzlich habe ich euch erzählt, dass ich überhaupt keinen Orange- oder Pfirsichton besitze, was sich nun geändert hat. Sweet Orange ist eine helle Pfirsichnuance mit Schimmer, die mir überraschend gut gefällt. Denn er lässt die Zähne nicht übermäßig gelb erscheinen – ebenso wie meinen Teint.

Styling Color:

203 – Satin Fuchsia: Achtung Sommer, ich komme! Satin Fuchsia besitzt einen geringen Schimmeranteil und überzeugt dafür mit einem tollen, knalligen und dennoch tragbaren Pink. Gefällt mir außerordentlich gut und wird in den kommenden Monaten sicher sehr oft ausgeführt 🙂

204 – Fuchsia Vinyl: Wohl eine der außergewöhnlichsten Nuancen. Denn dieses dezente Pink enthält viele Goldpartikel, die jedoch unglaublich schwer einzufangen sind. Allerdings sieht man sie jenach Lichtwinkel gar nicht – Dafür haften sie so gut, dass man zum Entfernen einen Make-Up Entferner braucht. Außer man legt wert auf eine glitzernde Mundpartie. Tragecomfort ist hingegen in Ordnung.

600 – Silky Red: Ein vollkommenes Tomatenrot mit einem minimalen Orangestich. Es deckt super, fühlt sich geschmeidig auf den Lippen an und ist nach etwa 30 Minuten nicht ausgelaufen.
Allerdings findet man solche Farbtöne inzwischen bei fast jeder Firma, sodass man vorher seine Sammlung checken sollte.

601 – Velvet Red: Im Vergleich zu Silky Red wirkt diese Nuance gedeckter und noch einen Ticken oranger, bzw. bronzener. So oder so ist Velvet Red kein gewöhnliches Rot und dank gutem Tragegefühl einen Blick wert.

602 – Red Leather: Zu guter Letzt der Kandidat, der es wahrlich nicht einfach hatte. Nach sieben verschiedenen Swatches sahen meine Lippen einfach mitgenommen aus und da hätte es vermutlich jede Nuance schwer gehabt. Dennoch: Trotz etlichen Hautschuppen und spröden Lippen ließ sich der bordeauxrote Red Leather Lippenstift gut auftragen und deckte schon in der ersten Schicht. Der Tragecomfort war wieder klasse und das Abschminken ging erstaunlich leicht und sanft.

Kaufempfehlung: Ja

Fazit: Allgemein kann ich die Lippenstifte von Esprit wirklich empfehlen. Besonders die Moisturizing Colors, die sich sehr pflegend anfühlen und gleichzeitig vollkommen geschmacksneutral sind.
Insgesamt bin ich wirklich überrascht von der Marke und ärgere mich wieder einmal – wie bei Nivea – dass sie nun geht.
Aber gut, wer weiß, was dafür in unsere dms kommt 🙂

Wie gefallen euch die verschiedenen Lippenstifte von Esprit? Habt ihr auch im Ausverkauf zugeschlagen, bzw. wollt ihr es noch tun? Oder interessiert euch die Marke genauso wenig vor vorher? 

Ich würde mich über eure Kommentare freuen. Und an dieser Stelle nochmal einen ganz herzlichen Dank an meinen Freund, der mir diese Produkte kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt hat 😉

Liebe Grüße
Jadeblüte