[Weihnachtsspecial] Marmeladen- und Schokoladenkekse

Zu früher Abendstunde gibt es noch einen kleinen Weihnachtsspecial-Beitrag, bei dem meine liebe Mama mitgeholfen hat. Gut, eigentlich habe ich nur diesen Post verfasst und sie hat den Rest gemacht ;-). Denn aufgrund der Entfernung unserer Wohnungen konnten wir dieses Jahr nicht zusammen backen, aber umso mehr freue ich mich, dass sie mir das Material für ein paar Rezeptposts zur Verfügung gestellt hat :-)

Insgesamt hat sie drei Kekssorten gebacken und auf einer schönen Etagere platziert. Ich möchte euch die Sorten gerne von unten nach oben vorstellen, sodass es erst am Ende der Woche eine gesamte Etagere zu sehen gibt.




Heute beginne ich mit den Marmeladen- und Schokoladenkeksen (für die es diverse Namen gibt. Wie Engelsaugen, Husarenkrapfen & Co.)



Zutaten allgemein:

  • 125g kalte Butter
  • 80g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 200g Mehl 

Zutaten für die Marmeladenvariante:

  • Wunschmarmelade


Zutaten für die Schokovariante:

  • 20g Kakao
  • Kuvertüre nach Wahl



    Zubereitung:

    Die Butter in Stückchen schaumig rühren. Anschließend Zucker, Eigelb, Salz, Mehl (und jenach Variante Kakao) hinzugeben und das ganze zu einem Teig verarbeiten.
    Anschließend aus dem Teig kleine Kugeln formen und mit dem Finger eine Delle hereindrücken.
    Bei der Marmeladenvariante wird diese Kuhle nun mit Marmelade gefüllt. Allerdings nicht zu viel, damit es beim Aufbacken nicht überläuft und zu dunkel wird!

    Beiden Varianten werden nun im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft für ca. 10-15 Minuten gebacken.


    Bei der Schokovariante wird nachher die geschmolzene Kuvertüre (am besten im Wasserbad) in die Kuhle gegossen. Abkühlen lassen und genießen :-)



    Ich hoffe, euch hat das kleine Rezept gefallen und nun wünsche ich gutes Gelingen, falls es jemand nachbacken möchte ;-)


    Liebe Grüße
    Jadeblüte (& Mama)


    P.S. Eure Fragen werde ich übrigens morgen beantwortet hereinstellen.

    Kommentare:

    1. Oh, die Schokokekse klingen super! Vielleicht schaffe ich es ja die am Wochenende nachzumachen!

      Danke an deine Mama =)

      AntwortenLöschen
    2. meines wissens nach nennen sich diese kekse engelsaugen :P

      AntwortenLöschen
    3. Die mit Marmelade machen wir auch seit Jahren. Aber mit Schokolade hört sich das ganze ja auch klasse an. Vielleicht mach ich die mal. *___*

      LG Dedi von
      http://breeze-of-beauty.blogspot.com/
      (Ab 15 Lesern startet das Gewinnspiel!)
      :)

      AntwortenLöschen
    4. Hier ist die Mama ;)
      zu den Marmeladenplätzchen: ich hatte nur noch Pflaumenmus und Apfe-Vanille-Marmelade da. Besser werden die sicher mit Gelee. Das Pflaumenmus ist in der Kuhle sehr geschrumpft ;)

      AntwortenLöschen
    5. oh, die sehen lecker aus =)

      Liebe Grüße
      Hana

      AntwortenLöschen
    6. Mmmh, mit Schoki hört sich gut an ^_^.
      Lg
      -->San
      http://supersanjess.blogspot.com

      AntwortenLöschen
    7. bei uns heißen die mit der MArmelad Fingerkulatschen. Ich bestreiche die aber immernoch, nachdem ich die Kuhle reingedrückt habe, mit schaumig-geschlagenem Eiweiß und "dippe" die dann noch in eine Mischung aus Mandeln und Zucker (Verhältnis 1/1). Dann werden sie nooooooch leckerer ^^

      AntwortenLöschen
    8. @Mona: das klingt ja sehr verführerisch *jammi*

      AntwortenLöschen
    9. Ich hab jetzt die Schokodinger ausprobiert.
      Der Teig wurde irgendwie nichts. :( Hab jetzt etwas Milch dazu gegeben, damit es form bekommt.
      Mal sehn, was da drauß wird... :D

      LG Dedi von
      http://breeze-of-beauty.blogspot.com/

      AntwortenLöschen

    Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)