Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Heute geht es um eine Mascara, über die ihr vermutlich schon gefühlte 200 Reviews gelesen habt – Wieso ich dann überhaupt noch eine dazu schreibe? Ganz einfach: Zum einen finde ich es einer Firma gegenüber nicht fair, wenn man ein zur Verfügung gestelltes Produkt nicht testet, nur weil es so viele andere schon getan haben. Zum anderen hat jeder einzelne Mensch verschiedene Wimpern und bei 20 Reviews gibts oft 20 verschiedene Meinungen. Aus diesem Grund werfe ich meine auch noch in den Raum 😉
Preis und Kaufort: 6,45€ im dm
Inhalt: 8ml

Aussehen: Die Mascara ist lang, rund und glänzend silber. In schwarzer Schrift sind das Firmenlogo von P2, der Mascaraname und natürlich diverse Versprechen aufgedruckt. In dem Deckel befindet sich die kleine Knopfbatterie, die dafür sorgt, dass diese Mascara etwas ganz besonderes ist. Doch dazu später.
Vor der ersten Benutzung findet man außerdem eine kleine Plastiklasche am Deckel, die man herausziehen muss. 
Die Tusche ist Schwarz.

Die Bürste: Das Bürstchen ist aus Gummi und demnach sehr flexibel. Es besitzt mehrere Reihen mit längeren und mehrere mit kürzen Borsten, an denen relativ viel vom Produkt klebt. Bei meinem Exemplar jedoch nicht zu viel.
Versprechen laut Hersteller: „Perfekt definierte Wimpern dank Rotation! Das rotierende Bürstchen der city tec mascara separiert und strukturiert die Wimpern und gibt ihnen Form und Halt in verführerisch schimmerndem Schwarz. Für atemberaubende Länge, intensives Volumen und perfekten Halt – viele Stunden lang.“ (Quelle)
Auftrag und Haltbarkeit: Der Auftrag erfolgt hierbei mithilfe eines rotierenden Bürstchens. Mit einem schwarzen Knopf lässt sich der Mechanismus in Gang setzen und nach jedem erneuten Anschalten ändert die Bürste ihre Drehrichtung. Somit wird gewährleistet, dass man alle Wimpern ideal erwischt. 
Der erste Versuch ist „damals“ ziemlich schief gegangen. Mein Lid war recht eingesaut, meine Wimpern hässlich verklebt. Allerdings wollte ich nicht aufgeben und habe es erneut versucht. Nachdem ich nun wusste, wie viel Power das Bürstchen hat, ging es gleich besser und ich schaffe es recht gut, ein schönes Ergebnis hinzukriegen. Insgesamt kriegen die Wimpern alles in allem recht guten Schwung und etwas Volumen. Zumindest nach 2-3 Schichten – Allerdings verkleben sie dabei auch etwas =/
Die Haltbarkeit war bei mir bisher super, auch wenn sie noch keinem Härtetest wie Nieselregen ausgesetzt war.
Entfernung: Hier muss ich leider einen deutlichen Minuspunkt verteilen. Irgendwie ist das Produkt sehr reichhaltig, fest und geht deshalb schwerer ab als andere Tuschen. Es ist ein rumgeschmiere, das ich mir einfach nicht jeden Tag antun will. Bei einer Schicht geht es jedoch.
Naturwimpern

City Tec

 City Tec
Positiv:
  • +Farbintensität
  • +Innovative Bürste
  • +Design
  • +Schwung
Neutral:
  • Länge
  • Volumen
Negativ:
  • -Entfernung
  • -Preis
  • -Trennung
Kaufempfehlung: Nein, außer…
Fazit: Wer einen schönen Schwung haben will und bereit ist, einige Zeit in die erste Anwendung zu investieren, der kann sich die Mascara ruhig angucken. Allerdings sind knappe 7€ für eine Drogeriemascara recht happig und da muss es schon ein (sehr) gutes Produkt sein. Finde ich.
Ich werde diese Mascara wohl noch aufbrauchen, aber dann nicht mehr nachkaufen.
Habt ihr schon Erfahrungen mit der Mascara gemacht? Und wenn ja, welche?
Liebe Grüße
Jadeblüte