Guten Nachmittag 🙂

Immer noch krank – es ist verdammt hartnäckig… – begrüße ich euch heute schon wieder mit einem AMU 😉 Bei meinen Septemberfavoriten habe ich ja unter anderem den „Pearly Lilac“ von Alverde und den „Lilac Attraction“ von P2 genannt. Und prompt kam die Bitte, einmal ein AMU mit beiden zu zeigen.
Leider musste ich beim Schminken ständig niesen und hab deshalb partout keinen ordentlichen Lidstrich hinbekommen. Und auch ansonsten könnte es wohl sorgfältiger gearbeitet sein, doch das Farbzusammenspiel der beiden Töne kommt – denke ich – dennoch ganz gut raus:

Benutzte Produkte:

  • P2 Eyebase
  • Alverde Pearly Lilac (Leider nicht mehr im Sortiment)
  • Alverde Violet Dreams (Leider nicht mehr im Sortiment)
  • Alverde Geleyeliner
  • Essence Geleyeliner
  • P2 City Tec Mascara
  • P2 Lilac Attraction (Neu im Sortiment)

Arbeitsschritte:

1. Das gereinigte Lid mit einer Base euer Wahl sorgfältig eincremen und gut trocknen lassen.
2. Anschließend den Lidschatten „Pearly Lilac“ trocken im Innenwinkel und etwa 1/3 des Lids hoch auftragen.
3. Den Pinsel leicht anfeuchten und erneut Pearly Lilac nutzen – dieses Mal jedoch auf den übrigens 2/3 eures Lids.
4. „Lilac Attraction“ großzügig im V verteilen und mit Pearly Lilac verblenden.
5. Da der P2 Lidschatten jenach Hautton einen „verheulten“ Effekt bewirkt, empfiehlt es sich, das V zusätzlich mit einem dunkleren Violettton zu betonen. Ich habe dabei die dunkelste Nuance aus dem „Violet Dreams“-Quattro von Alverde benutzt.
6. Lidstrich ziehen, Kajal auftragen (in diesem Fall mit dem Essence Geleyeliner) und die Wimpern jenach Wunsch kräftig oder zart tuschen.

Ich habe für dieses AMU zum ersten Mal die neue „City Tech Mascara“ von P2 benutzt, zu der es noch eine ausführlichere Review geben wird 😉 Erhältlich sein wird sie erst ab Mitte Oktober in allen dm-Märkten.

So, neben AMUs möchte ich natürlich auch das Review-Schreiben nicht vernachlässigen und werde euch in nächster Zeit wieder mehr zeigen 🙂

Liebe Grüße
Jadeblüte

P.S. Die Bilder sind wie immer weitesgehend unbearbeitet. Ich habe lediglich einen Weißausgleich drübergejagt und ein wenig mit meiner Augenfarbe herumgespielt 😉 Denn nein, leider habe ich nicht so strahlend blaue Augen. Aber ich wolltes gerne mal testen.