[Review] Ebelin Nagellackentfernertücher

Huhu zusammen :) 

Vor drei Tagen war ich mit der lieben Ulli in der Stadt - Raubzug und Geschichte folgen ;) - und wie könnte es anders sein? Kurz vorher zu Hause ging natürlich alles schief. Armband gerissen, Nagel abgebrochen, Stresspickelchen. Total verquer. Und dann erst der Lack von Kiko (Nr. 224)... Eine Schicht, über 15 Minuten trocknen lassen und als ich letztendlich an der Bahn ankam, waren 2 Nägel komplett ramponiert und halb ab, während die restlichen fast alle Macken hatten. 
Gut, kein Problem. Hab ja den Lack dabei und in der Bahn über 20 Minuten Zeit. Also schnell drüberlackiert und natürlich nix angefasst.
Dennoch sahen die Nägel katastrophal aus und ich wollte das ganze so schnell wie möglich wieder ab haben. Also sind Ulli und ich zum DM, was ohnehin geplant war, und ich hab nach praktischen Ablackierlösungen gesucht. Da kamen mir die Nagellackentfernertücher von Ebelin ganz recht. Aber hier nun die Review basierend auf Donnerstag:

Preis und Kaufort: 0,85€ im DM

Inhalt: 10 Tücher

Aussehen: Die Packung ist eine einfache, kleine Pappschachtel im typischen Ebelinblau-weiß-braun und trägt das Ebelinlogo. Daneben die Inhaltsstoffe (Acetonfrei), den Firmensitz, den Inhalt, verschiedene Warnhinweise ("Augen- und Schleimhautkontakt vermeiden"), das MHD (Mai 2012) und noch so einiges, wozu ich später kommen will.

Im Inneren sind 10 Tücher je einzeln in Plastiktütchen verpackt, sodass sie nicht austrocknen können. Auf dem Tütchen stehen nochmal die meisten Angaben. Die Tücher selbst sind relativ klein und vor allem dünn.





Hinweis laut Verpackung: "Mit Fliederduft"; "schonend & zuverlässig"; "Ein Tuch reicht für zehn Fingernägel"

Anwendung und Ergebnis: Beim Öffnen eines Tütchen erschlägt einen nahezu der strenge Geruch nach Alkohol. In meiner Nase noch intensiver als beim regulären Nagellackentferner.
Möglichst sparsam rubbel ich mit einer Ecke des Tuchs über meinen Nagel und der Lack (In diesem Fall Rot-Bronze) geht wunderbar ab. Allerdings reicht ein Tuch gerade mal sehr knapp für 5 Finger und auf keinen Fall für einen mehr. Schon nach einer Hand sind bei mir sämtliche Finger der anderen mit roten Lackspuren überzogen und das schlimmste? Alles klebt! Und wie. Ich konnte meine Finger aufeinander pressen und mit einiger Kraft wieder auseinander ziehen. Danach brauchte ich sofort ordentlich viel Seife und Wasser.

Nach einer Weile, wenn der Alkoholduft verschwunden ist, riecht es dann auch tatsächlich nach Flieder. Aber auf eine sehr penetrante, künstliche Art. Nicht schön.

Ganz ausgebreitetes Tuch

Positiv:
  • +Entfernt gut
  • +Praktische Verpackung

Negativ:
  • -Geruch
  • -Preis (In der Relation zum normalen Lackentferner+Wattepads)
  • -Anwendung (Alles klebt)

Kaufempfehlung: Nein

Fazit: Auch wenn die Tücher meine Nägel sauber bekommen haben, kann ich es nicht empfehlen. Dafür klebt und stinkt einfach hinterher alles viel zu sehr. 


Also, ich war froh, dass nicht direkt neben uns jemand saß, denn den hätts vor Gestank wahrscheinlich umgehauen ;)

Liebe Grüße
Jadeblüte

Kommentare:

  1. Na klingt ja lecker xD
    Generell nehm ich solche Tücher aber nicht... vertrau denen einfach net.

    AntwortenLöschen
  2. Ja das mit dem Kleben war wirklich heftig, wenn man vorhart Zauberkunststücke einzustudieren könnten diese Tücher hilfreich sein! ("leider" hats dann doch nicht genug geklebt die Teetasse allein dadurch zu heben, aber gefehlt hat nicht viel! *grins*)

    AntwortenLöschen
  3. ich find die riechen so krass, selbst aufm balkon bin ich fast umgefalln Oo

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Tücher wirklich gut, sie reinigen die Nägel hervorragend. Der Geruch ist nicht schlimmer als bei anderen Nagellackentfernen. Z.B. der von P2 ist stärker vom Geruch.

    LG ^^
    http://wassermelonenherz.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab Nagellack Entferner Pads für so Notfälle mal von ArtDeco mitgenommen. Die riechen angenehm (nach Pfirsisch oder so...) und sind sehr ölig. Je nachdem was man für nen Lack drauf hat reicht ein Pad auch für 10 Finger - je dunkler und vielschichtiger der Lack ist, desto mehr braucht man. Schmiert nicht, klebt nicht. Ist aber teurer... Und wenn man das Öl nicht einziehen lassen mag, dann kann man immer noch diese Feuchten Waschlappen aus der Babyabteilung im dm schnappen... die reinigen nicht nur den Popo, sondern auch verschmierte Finger XD

    Ich war mit denen von ArtDeco jedenfalls sehr zufrieden. Sind in einem Schwarzen Döschen, das aussieht als würde Creme reingehören^^

    LG, Calyssa

    AntwortenLöschen
  6. vielen dank für deinen tipp. werde mich an diese nagellackentferntücher dann wohl eher nicht richten;)

    AntwortenLöschen
  7. danke fürs Testen!
    Ein fehlkauf weniger für mich ;)

    AntwortenLöschen
  8. also ich habe immer die nagellackentferner pads von ebelin, bin auch sehr zufrieden und wollte nun auch mal die tücher ausprobieren. leider konnte ich nur den lack von einem nagel entfernen, danach ging nichts mehr, keine ahnung wieso. das tuch war total trocken und nein, ich habe keine halbe stunde gewartet bis ich den zweiten nagel machen wollte. schon der erste ging schwer. vielleicht nur ein "montagsprodukt"?
    schade :(

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)