[Rezept] Tarte au chocolat-Muffins

Guten Morgen ihr Lieben,

mit guter Laune möchte ich meinem Versprechen nachgehen und mal wieder ein kleines Rezept posten ;) Dadurch, dass ich in der letzten Woche gleich zweimal Besuch zum Kaffeetrinken hatte, musste und wollte ich natürlich etwas Leckeres selber machen und habe mich für verschiedene Muffins entschieden.
Mein Lieblingsrezept möchte ich euch nun gerne vorstellen:


Zubereitungszeit: ~20 Minuten (+30 Minuten backen)

Menge: Reicht für etwa 16 Muffins

Zutaten:
  • 200g Vollmilchkuvertüre (Jenach Geschmack auch Zartbitter möglich)
  • 200g Butter/Margarine
  • 140g Puderzucker
  • 4 Eier
  • 100g gehackte Zartbitterschokolade
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 Tüte Puddingpulver Schoko
  • Muffinform
  • Muffinpapier

Zubereitung:

Die Kuvertüre mit der Butter auf geringer Stufe im Kochtopf vorsichtig schmelzen und immer wieder umrühren. Wer sicher gehen will, dass nichts anbrennt, kann es auch im Wasserbad machen.
Nebenher im seperaten Behälter Mehl, Kakao- und Puddingpulver vermischen.
Sobald Butter und Kuvertüre geschmolzen sind, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen
Währenddessen Puderzucker und Eier in einer größeren Schüssel mit dem Mixer zu einer cremigen, hellgelben Masse schlagen.
Anschließend auf niedrigster Stufe die Butter-Kuvertüremischung untermixen. Dann die gehackte Schokolade unterheben und die vermengten, trockenen Zutaten (Mehl, Pulver) reinmischen. Nur so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind!


Nun nur noch die Muffinform mit den Papierchen auslegen und diese mit Teig füllen.

Das Ganze bei 175°C (Ober-/Unterhitze) für ca. 25 Minuten backen. 

Die Muffins sind innendrin dank der gehackten Schokolade leicht flüssig und wunderbar saftig. Am besten schmecken sie ganz heiß oder aber einen Tag später ;)






Empfehlung: Ihr könnt die Muffins natürlich ganz nach Belieben verzieren und glasieren. Ich bevorzuge hierbei normalen Guss mit Haselnusskrokant oder Zuckerherzen, obwohl die Variante mit Zitronenglasur und oranger Lebensmittelfarbe ebenfalls sehr lecker war.
Da sind eurer Fantasie aber keine Grenzen gesetzt. Also einfach drauf losdekorieren (Auch Schokoglasur ist natürlich möglich) oder ganz unberührt lassen.






Ich liebe diese Muffins über alles und werde sie auch in Zukunft noch öfters servieren. 


Wie immer freu ich mich über Feedback, falls ihr es mal nachgebacken habt ;) Gerne mit Bildern, Bloglink oder einfach nur so ein kurzer Kommentar.


Liebe Grüße
Jadeblüte





Kommentare:

  1. Wie gemein das gerade jetzt zu posten wo ich so einen Schokojeeper habe... Aber die Muffins sehen wirklich lecker aus ! Ich werde das Rezept bestimmt mal ausprobieren ;)

    Liebe Grüße,
    Fee

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich sehr lecker an und schauen toll aus. Werden definitiv nachgebacken. Ich liebe weiche Kerne in Kuchen oder Muffins!!

    AntwortenLöschen
  3. *arrrrgh* Leeeeeecker sehen die aus!

    AntwortenLöschen
  4. ich werde das rezept gleich für meine morgige geburtstags-party ausprobieren :)

    liebe grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)