Guten Morgen ihr Lieben 🙂 
Und wieder eine Kikoreview. Zuerst zu einem Lack, da meine Lippen leider gestern so trocken waren, dass ich euch nicht mit Swatches der Lippenstifte belästigen wollte. Da peele ich lieber heute nochmal ordentlich und mache es in „schön“ 😉
Deshalb hier eine Review zu dem Nagellack 216 Microglitter Dark Cranberry. Ich sehe übrigens grad Fingertechnisch ganz unmöglich aus, da ich je auf 2 Fingern immer einen unterschiedlichen Lack trage, um die Haltbarkeit zu testen ;D (Dieses Wochenende muss ich ohnehin nicht groß raus.)
Preis und Kaufort: Aktuell 1,90€ bei Kiko
Inhalt: 11ml
Farbauswahl: 76 Nuancen
Aussehen: Das Glasfläschchen, in dem sich der Lack befindet, ist eckig und besitzt einen langen, runden Deckel, der gut in der Hand liegt. Das finde ich beim Lack sehr wichtig, da hier nun einmal der Pinsel drunter sitzt und die Handhabung möglichst einfach sein sollte.
Vorne stehen in weißer Schrift das Firmenlogo und die Inhaltsmenge, sodass es wirklich gut auf den ersten Blick ersichtlich ist. Obwohl die Schrift des Inhalts relativ klein ist.
Auf der Rückseite finden wir einen schwarz-weißen Sticker, auf dem die Firmenadresse abgebildet ist und zudem Hinweise wie die Haltbarkeit, Homepage etc. angegeben sind. Dieser Sticker lässt sich „aufklappen“ und offenbart alle Inhaltsstoffe auf einen Blick. Auch wenn man mit schlechten Augen keine Chance hat, es so lesen zu können, finde ich es sehr gut.
Der 216er ist ein toller violett-pinker Nagellack mit vielen winzigen Glitzerpartikelchen in allen möglichen Farben. Silber, Rot, Blau, Violett, Pink. Jenach Lichteinfall wirkt es ganz anders, aber jedes Mal wunderschön.
 
Auftrag und Haltbarkeit: Der Pinsel ist wie bei allen Kikolacken recht breit und lässt sich schön fächern, sodass ein gleichmäßiger Auftrag kein Problem darstellt. Der Dark Cranberry wird außerdem schon in der ersten Schicht streifen- und komplett bläschenfrei deckend, sodass eine zweite kaum noch nötig ist. Ich lackiere dennoch einmal drüber, damit die Farbe einfach noch mehr strahlt.
Zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen, doch ich denke, dass es die gewohnte Kikohaltbarkeit haben wird. Fest steht es aber noch nicht. Bei der nächsten Lackreview werde ich einfach nochmal berichten 😉 
Trockenzeit: Beide Schichten sind sehr schnell trocken. Die erste braucht etwa 2 Minuten und die Zweite nochmal 5-maximal 10. Ich komme damit vollkommen zurecht und habe mir keinerlei Macken reingehauen.

Entfernung: Blöderweise habe ich mich beim Kauf vergriffen und einen acetonhaltigen Entferner genommen. Mit diesem geht es jedenfalls recht leicht, obwohl der Glitzer sich wieder deutlich bemerkbar macht und man etwas mehr rubbeln muss.

Auf dem rechten Finger seht ihr zwei, auf dem Linken eine Schicht:

 



Positiv:
  • +Farbton
  • +Trockenzeit
  • +Auftrag
  • +Preis
  • +Inhaltsangaben
Negativ:
  • -Etwas schwere Entfernung

Fazit: Ich liebe diese Farbe 🙂 Eigentlich bin ich kein Freund von sichtbarem Glitzer, aber da es sich hier so schön in Maßen hält und einfach wundervoll im Sonnenlicht glitzert, finde ich es toll und werde den Lack sicher öfter tragen! Dank gutem Auftrag und Trockenzeit kann ich ihn auch „Anfängern“ empfehlen – Und allen anderen sowieso 😉
Liebe Grüße 
Jadeblüte