[Rezept] Bulgur-/ Couscoussalat

Hallo ihr Lieben (:

Hier endlich einmal etwas für die Vegetarier und natürlich auch für die, die was Sättigendes, Kühles für den Sommer suchen - So wie mich.

Zu dem Rezept gibt es eine winzige Geschichte: Meine Tante hat bei uns irgendwann einmal die Tradition eingeführt, mit einem von uns vier "Kindern" - Ja, ich habe drei jüngere Geschwister ;) - einmal im Monat zu kochen. Und zwar immer Gerichte aus einem anderen Land. Also gab es mal Afrikanisch, Amerikanisch, Italienisch, Türkisch usw.
Letzteres habe ich mit ihr zubereitet und daraus gingen einige wirklich leckere, außergewöhnliche Rezepte hervor, die ich nun mit euch teilen möchte (Leider gibt es diese Tradition aufgrund der großen Entfernung heute nicht mehr)



Zubereitungszeit: ~ 30-40 Minuten (Jenachdem wie schnell ihr schneiden könnt ^^)

Menge: Reicht für etwa 6-8 Personen (als Beilage)

Zutaten:
  • 150g Bulgur oder 150g Couscous (Zu finden in gut sortierten Märkten wie Kaufland)
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 - 1 Bund Petersilie
  • 4 Tomaten
  • 3 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 3-4 EL Olivenöl

Zubereitung:

Den Bulgur mit 150ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten quellen lassen.
Wenn ihr Couscous nehmt, müsst ihr ihn wie folgt zubereiten: 150ml Wasser+ 1TL Öl+ 1/4TL Salz zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und den Couscous hinzu geben. 2 Minuten quellen lassen. Dann 3 Haselnuss große Stücke Butter hinzugeben und auf niedriger Hitze 3 Minuten garen lassen. Dabei mit Gabel/Löffel lockern.
Ihr seht: Bulgur geht schneller ;) Ich habe allerdings dieses Mal Couscous genommen.
Währenddessen die Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika waschen, putzen und in sehr feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen, fein hacken. Dann die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken.
Die Tomaten häuten (am besten vorher überbrühen) und die Stielansätze gründlich entfernen. Im Anschluss das Fruchtfleisch hacken. Samt Saft und Kernen zum gequellten Bulgur/Couscous geben und mit den übrigen vorbereiteten Zutaten - außer Paprika! - untermischen.
Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Paprika und Öl zu einer Marinade verrühren und unter den Salat mischen

Das Ganze kommt dann für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank und sollte danach nochmal abgeschmeckt werden.


Empfehlung:


Zu Dekorationszwecken könnt ihr die Tomate auch vorsichtig an einem Stück schälen und die Schale zu kleinen Rosen rollen. Macht sich mit etwas übrig gebliebener Petersilie sehr hübsch ;)



Ich hoffe, euch schmeckt dieser Salat genauso gut wie meinem Freund und mir =) 

Liebe Grüße
Jadeblüte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jedes Feedback ist hier herzlich Willkommen :)